A A A
Startseite | Login | Impressum

» Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
» Geburtshilfe
» Gynäkologie
» Innere Medizin
» Orthopädie
» Unfallchirurgie
» Anästhesie, Intensiv-, Notfallmed.
» Dialyse
» Labor
» Musiktherapie
» Schmerz- und Palliativmedizin
» Schlaflabor
» Pflegedienst
» Physiotherapie
» Psychologischer Dienst
» Radiologie
» Rettungsstelle
» Sozialdienst
» Ethikkomitee
» Ambulante Sprechstunden
 
 
 
 
 
» Datenschutz
 
» Home / Unser Haus / Innere - Diabetologie
schliessen
  Diabetes
Innere Medizin

 
Diabetologie
 

Behandlung von akuten und chronischen Stoffwechsel-dekompensationen sowie des diabetischen Spätsyndroms

  • Diabetikerbetreuung und –behandlung einschließlich regelmäßiger, auch der Öffentlichkeit zugänglicher Patientenschulungen
Oberärztin
Dr. med. Cristine Pietsch
Fachärztin für Chirurgie und Innere Medizin/ Diabetologie
E-Mail:

Rückfragen & Terminvergabe:

Tel.: 03341 5222-354
 
» Termine & Themen Diabetesschulungen
 
  • Kontinuierliche Blutzuckermessung
  • Interdisziplinäre Behandlung des diabetischen Fuß-Syndroms
 

Imagevideo

Diabetespatienten brauchen besondere Behandlung

Als erstes Krankenhaus in Brandenburg, als zweites in ganz Deutschland, wurde dem Krankenhaus Märkisch-Oderland im November 2013 das Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) verliehen.

Das Team um Oberärztin Dr. med. Cristine Pietsch hat in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit allen Fachabteilungen und Kliniken des Hauses intensiv an dieser Zertifizierung gearbeitet.
Drei der dafür zu erfüllenden Kriterien sind besonders wichtig: Es muss ein diabetologisch versierter Arzt zur Verfügung stehen, Pflegekräfte müssen diabetologisch geschult sein und es muss gewährleistet sein, dass die Blutzuckerwerte bei jedem Patienten überprüft werden.
An den Standorten des Krankenhauses Märkisch-Oderland wird jedem Patienten gleich im Rahmen seiner stationären Aufnahme routinemäßig Blut abgenommen und u.a. der Blutzucker bestimmt. So werden oft auch bei Patienten erhöhte Blutzuckerwerte festgestellt, die bis dahin davon noch gar nichts wussten. Bei ihnen wird dann der Diabetes mit behandelt.
Hohe Blutzuckerwerte sind ein Risikofaktor für Komplikationen wie Wundheilungsstörungen, Nierenversagen oder Lungenentzündung. Alle Diabetiker können im Krankenhaus Märkisch-Oderland sofort an den täglichen Schulungen teilnehmen. Auch den Angehörigen werden Beratungen angeboten.

 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

« zurück zur Übersicht

Webcode dieser Seite: kh0958 Letze Änderung » 01.12.2016