A A A


Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Terminvergabe:
Tel. 03341 / 52 - 21 500
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0

Besuchsregelung im Krankenhaus Märkisch-Oderland

15.07.2020, Strausberg / Wriezen
Mehrere Besucher pro Tag für einen Patienten sind wieder erlaubt

Seit dem 08. Mai erlaubt das Land Brandenburg wieder Besuche in Pflegeeinrichtungen, Hospizen und Krankenhäusern. Das Krankenhaus Märkisch-Oderland mit seinen Standorten in Strausberg und Wriezen hat deshalb am vergangenen Wochenende einige Lockerungen im Besuchsrecht zu gelassen, die auch weiterhin gelten sollen.

Alle Patient*innen können seit dem 15. Juli 2020 wieder mehrere Besucher am Tag empfangen.

Ausgenommen davon sind die Patient*innen mit einer Corona-Erkrankung oder mit dem Verdacht auf COVID-19.

Die Besuchsdauer ist auf 60 Minuten begrenzt.

Die Stationen sind von 09.00 bis 11.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Alle Besucher müssen sich weiterhin an der Rezeption melden, sich dort registrieren lassen und auf der Station zuerst mit der diensthabenden Pflegekraft sprechen.

Vorsorglich bittet das Krankenhaus MOL jeden Angehörigen, der einen Besuch beabsichtigt, vorher auf der jeweiligen Station anzurufen und diesen mit dem Pflegepersonal abzusprechen.

Aufstehfähige Patienten bitte wir mit ihrem Besuch die Aufenthaltsbereiche, die Cafeteria und bei entsprechendem Wetter die Parkanlagen zu nutzen.

Außerdem gilt:
Besucher*innen, die selbst an einer Atemwegsinfektion leiden oder an COVID-19 erkrankt waren, können nicht bis zu den Stationen vorgelassen werden.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme, aber Kranke mit einem geschwächten Immunsystem sind zurzeit besonders gefährdet. Der Schutz unserer Patient*innen und Mitarbeiter*innen geht vor.

Während des gesamten Besuches sind auch weiterhin die Abstandsregelungen einzuhalten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und die Hygieneregelungen, wie Händedesinfektion vor Betreten der Station, zu befolgen.

Hintergrund:
Seit dem 20. März ist wegen der Corona-Pandemie der Besuch im Krankenhaus erst eingeschränkt und dann ganz untersagt worden. Ausgenommen davon waren Besuche bei Schwerstkranken und sterbenden Patienten, Seelsorge, Besuche von werdenden Vätern und Vätern von Neugeborenen auf der Geburtsstation. Auch weiterhin sollten sich Angehörige im Vorfeld des Besuches überlegen, ob ein Besuch im Krankenhaus derzeit wirklich erforderlich ist.


^