A A A


Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0
Praktika
In unserem Krankenhaus kann man unterschiedliche Praktika absolvieren, wie z.B. das Pflegepraktikum während des Medizinstudiums, ein Praktikum zur Vorbereitung auf die Krankenpflegeschule, ein Praktikum als Voraussetzung für die Ausbildung zur Krankengymnastin und vieles mehr.
Das sollten Sie wissen
  • Grundvoraussetzung ist ein Mindestalter von 16 Jahren
  • Bewerbung (inkl. Anschreiben, Lebenslauf inkl. Lichtbild und relevanten Zeugnissen) in schriftlicher Form spätestens 8 Wochen vor Wunschtermin
  • Voraussetzung sind ein ärztliches Attest für Praktikanten und Impfungen wie z. B. Hepatitis B
  • Alle Praktika im Pflegedienst sind unentgeltlich
  • Dienstkleidung wird zur Verfügung gestellt

Schriftliche Bewerbung an:

Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH
Pflegedienstleiterin Carola Koppitz
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg

Informationen und Rückfragen:

Pflegedienstleiterin Carola Koppitz
Tel. Strausberg: 03341 / 52-22 804
Tel. Wriezen: 033456 / 40-105
E-Mail:
FOS-Praktikant/in
  • Unterstützung, Begleitung und Mithilfe einer/ eines examinierten Gesundheits- und Krankenpflegers/in bei stationsspezifischen Tätigkeiten, zum Beispiel Mithilfe bei der Essenverteilung,
  • Teilnahme an Übergabegesprächen,
  • Unterstützung bei der Körperpflege der Patienten
In der 11. Klasse der Fachoberschule für Sozialwesen müssen Sie ein Praktikum in einer sozialen Einrichtung absolvieren. Die Dauer: wird von der FOS festgelegt.

Pflegepraktikum
  • Unterstützung, Begleitung und Mithilfe einer/ eines examinierten Gesundheits- und Krankenpflegers/in bei stationsspezifischen Tätigkeiten, zum Beispiel Mithilfe bei der Essenverteilung,
  • Teilnahme an Übergabegesprächen, Unterstützung bei der Körperpflege der Patienten
Im Rahmen Ihres Medizinstudiums müssen Sie ein Pflegepraktikum absolvieren. Die Dauer: variiert von 30, 60 oder 90 Tagen. Wird das Praktikum während des Studiums geleistet, benötigen wir die Immatrikulationsbescheinigung.

Rettungssanitäter/in - assistent/in
  • Einsatzgebiete sind OP, Anästhesie, Intensivstation, Rettungsstelle und abhängig von den Vorgaben des jeweiligen Bildungsträgers auch periphere Stationen
Im Rahmen Ihrer Ausbildung zum/r Rettungssanitäter/in bzw. –assistenten/in müssen Sie für den praktischen Teil mehrere Praktika in verschiedenen Bereichen absolvieren. Das Krankenhaus Märkisch-Oderland ist berechtigt in beiden Betriebsteilen diese Praktika durchzuführen. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine kurze Bewerbung. Die Kosten betragen 20 Euro pro Woche, die vor Antritt des Praktikums zu entrichten sind. Wollen Sie dieses Praktikum im Rahmen des Wehrdienstes machen, übernimmt die Bundeswehr die Kosten.

Schülerbetriebspraktikum/ Schnupperpraktikum
  • Unterstützung, Begleitung und Mithilfe einer/ eines examinierten Gesundheits- und Krankenpflegers/in bei stationsspezifischen Tätigkeiten, zum Beispiel Mithilfe bei der Essenverteilung, Teilnahme an Übergabegesprächen, Unterstützung bei der Körperpflege der Patienten
Für Interessierte an einem Beruf in der Pflege, bietet unser Krankenhaus durch ein Schülerbetriebspraktikum die Möglichkeit, einen Einblick in den Beruf der Gesundheits- und Krankenpflege zu bekommen und erste Erfahrungen zu sammeln. Das Praktikum sollte mindestens zwei Wochen umfassen. Voraussetzung für die Durchführung eines Schülerbetriebspraktikums ist das vollständig ausgefüllte ärztliche Attest zur gesundheitlichen Eignung für Praktikanten mit Patientenkontakt, d as Sie von uns erhalten und vor Abschluss der Praktikumsvereinbarung vorlegen müssen. Schnupperpraktika können Sie darüber hinaus auch außerhalb der Zeiträume der Schülerbetriebspraktika, z.B. in den Ferien, unentgeltlich absolvieren. Die Zugangsvoraussetzungen entsprechen den vorab genannten.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Das Krankenhaus Märkisch-Oderland bietet jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren die Möglichkeit in einem Freiwillige Soziale Jahr erste berufliche Erfahrungen und Einblicke in interessante Arbeitsfelder zu gewinnen. In der Regel dauert ein FSJ 18 Monaten. In dieser Zeit können sie sich beruflich orientieren und ausprobieren, vorausgesetzt sie haben die Vollzeitschulpflicht erfüllt. Gesetzliche geregelt wurde das FSJ durch das Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten, das am 01.06.2008 in Kraft trat.

Die Freiwilligen sind gesetzlich sozialversichert. Dennoch haben die Eltern weiterhin Anspruch auf Kindergeld. Grundsätzlich soll das Freiwillige Soziale Jahr vergleichbar mit einer Vollbeschäftigung sein. Sie werden auf den Stationen, in der Rettungsstelle, im OP, der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung oder der Endoskopie eingesetzt.

^