A A A


Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0
Zysten des Pankreas – (worüber) müssen wir uns Sorgen machen?
17.03.2019, Krankenhaus Märkisch-Oderland, Prötzeler Chaussee 5, 15344 Strausberg


Oft sind es Zufalls(be)funde: Zysten der Bauchspei-cheldrüse. In der Fachsprache werden sie Pankreaszysten genannt. Sind sie harmlos oder gefährlich? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten.

„Die Welt der echten Bauchspeicheldrüsenzysten ist sehr bunt“, sagt Dr. med. Chris-tian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Krankenhaus Märkisch-Oder-land. „Immerhin 25 verschiedene Typen haben Experten der Weltgesundheitsorgani-sation beschrieben. Einige sind völlig harmlos, andere wieder müssen langfristig beo-bachtet werden. In einigen Fällen wird auch eine Operation notwendig.“

„In den letzten 20 Jahren hat sich unser Wissen über bestimmte Formen dieser Zysten, die Vorstufen eines Bauchspeicheldrüsenkrebses sein können, aber deutlich verdich-tet“, so Dr. med. Georg Bauer, Chefarzt der Klinik für Chirurgie. “Ein großer Fortschritt, denn gerade diese Krebsart gehört immer noch zu jenen, die sehr schlecht behandel-bar sind. Ein Angstthema für viele, die damit konfrontiert sind oder davon auch nur immer einmal wieder gehört haben.“

Beide Chefärzte werden in der nächsten Sonntagsvorlesung des Krankenhauses am 17. März über dieses nicht ganz einfache Thema sprechen. Welche Beschwerden kön-nen auf Pankreaszysten hindeuten? Wie werden sie diagnostiziert? Welche könnten sich zu einem Krebs entwickeln, also bösartig werden? Schließlich geht es natürlich auch um die Behandlungsmöglichkeiten. Muss operiert werden oder genügt die scho-nende Entfernung über eine Magenspiegelung?

Ganz wesentlich für die wichtige Früherkennung und sichere Durchführung einer Ope-ration ist die besonders große Erfahrung der behandelnden Ärzte. Hier haben die Kli-niken für Inneren Medizin und Allgemein- und Viszeralchirurgie des Krankenhauses in den letzten Jahren eine große Expertise erlangt. Dazu gehört zwingend eine enge fä-cherübergreifenden Abstimmung, in deren Rahmen für jeden Patienten der beste Be-handlungsweg gefunden wird. Auch darüber informieren beide Chefärzte. Und natür-lich werden sie auch die Fragen der Teilnehmer beantworten.

Hintergrund
Zysten der Bauchspeicheldrüse sind relativ häufige Zufallsbefunde in einer Ultraschall- oder Computertomographieuntersuchung des Bauchraums. Sogenannte Pseudozys-ten entstehen in der Folge einer akuten oder chronischen Bauchspeicheldrüsenent-zündung. Sie können Beschwerden verursachen und müssen behandelt werden. Es ist besonders wichtig, Risikozysten, aus denen sich ein Krebs entwickeln kann, recht-zeitig zu entdecken und wenn nötig operativ zu entfernen. Je früher das geschieht, desto besser sind die Heilungschancen.

Sonntagsvorlesung
Zysten des Pankreas – (worüber) müssen wir uns Sorgen machen?
Datum: Sonntag, 17. März 2019
Uhrzeit: 10.00 – 11.30 Uhr
Ort: Krankenhaus Märkisch-Oderland
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg

Kontakt:
Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH
Katja Thielemann, stellv. Geschäftsführerin
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel: 03341 / 52 22-151
Mail: k.thielemann@khmol.de

^