Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Terminvergabe:
Tel. 03341 / 52 - 21 500
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0

Knieendoprothesen nach Maß

01.07.2011, Strausberg
Nach dem "Visionairen Verfahren"

Die Klinik für Orthopädie, Sportmedizin und Rehabilitation des Krankenhauses Märkisch-Oderland führt im Jahr ca. 800 Operationen am Knie durch, 300 davon sind Kniegelenkendoprothesen. Seit dem 29. Juni 2011 wird hier das so genannte Visionaire Verfahren unter Leitung von Chefarzt Dr. med. Hagen Hommel angewendet. Auf der Basis von Knie- MRT (Magnetresonanzthomograph) und Ganzbein-Röntgenaufnahmen entsteht zunächst ein dreidimensionales CAD-Modell, welches genau den anatomischen Verhältnissen des Patienten entspricht. Mit Hilfe dieses Modells können die benötigten Schnitte besser auf den Patienten übertragen und wesentlich genauer durchgeführt werden. Die Positionierung der Schnittachsen an die mechanischen Beinachsen des Patienten ist wesentlich genauer möglich.

Durch die Verlagerung einiger Schritte in die voroperative Phase können die Operationszeiten verkürzt und das Komplikationsrisiko gesenkt werden. So können bereits vor der Operation das passende Implantatmodell und die benötigte Implantatgröße bestimmt werden. Bei herkömmlichen Methoden wird die passende Implantatgröße anhand von speziellen Schablonen erst während der Operation ermittelt.

Die erste Operation nach diesem Verfahren im Krankenhaus Märkisch-Oderland verlief problemlos, es wurden weniger Instrumente als bei dem normalen Verfahren benötigt und auch die Operationszeit wurde geringer. Dieses Verfahren wird ab sofort bei entsprechender medizinischer Notwendigkeit eingesetzt. Die Auswahl der genauen Operationsmethode übernehmen die erfahrenen Operateure nach den anatomischen Gegebenheiten des Patienten.
Medizinische Hochschule Brandenburg
Nominierung Beste Klinik-Webseite
ImedOn 2021 Logo
^