Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Terminvergabe:
Tel. 03341 / 52 - 21 500
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0

Diabetikertag im Krankenhaus

16.04.2016, 9.30 - 12.30Uhr, Strausberg
Wenn Diabetes an der Drüse nagt

Diabetikertag im Krankenhaus

Als „feste Größe“ und „traditionell“ könnte man den Diabetikertag im Krankenhaus Märkisch-Oderland bezeichnen. Denn jedes Jahr klärt das Team um Diabetologin Dr. med. Cristine Pietsch über die Folgen von Diabetes mellitus und das Leben mit der Krankheit auf. In diesem Jahr am 16. April ab 9.30 Uhr im Strausberger Krankenhaus.

Der Tag steht unter dem Motto: „Wenn Diabetes an der Drüse nagt“. An den verschiedenen Ständen können sich die interessierten Besucher wieder wichtige Tipps zu den Themen Reisen und Soziales mit Diabetes, neue Insulinpens sowie diabetische Füßen holen. Diabetesberaterin Christina Tscherniewski zeigt die Hitliste der Diabetes-Apps für Smartphone-Nutzer und Dr. med. Susanne Engel klärt über die Besonderheiten des Diabetes mellitus Typ 1 auf. Mit dabei ist auch das diabetologische Team aus Wundmanagerinnen, Diabetes- und Ernährungsberaterinnen sowie Annette Burkhardt vom hauseigenen Sozialdienst. „Die Küche des Krankenhauses wird sich ebenfalls wieder beteiligen und natürlich wird es wieder Blutzuckermessungen geben“, erklärt Dr. Pietsch. Die Informationsstände wurden wegen der Bauarbeiten im Krankenhaus Strausberg vom Sockelgeschoss ins erste Obergeschoss verlegt.

Ab 10 Uhr beginnen dann in der Cafeteria die Vorträge, die mit Dr. med. Christian Jenssen, dem Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, und der Oberärztin Dr. Pietsch kompetent besetzt sind. Dr. Jenssen spricht – getreu dem Motto des Tages – über die Rolle der Bauchspeicheldrüse beim Diabetes. Mit neuen Diabetesmedikamenten und neuen Insulinen beschäftigt sich Dr. Pietsch in ihrem Vortrag. Die Besucher des Diabetikertages können sich auf eine spannende Themenvielfalt und interessante Neuheiten freuen.

Herzlich eingeladen sind nicht nur Betroffene und Angehörige, sondern auch Interessierte und Angehörige medizinischer Berufe.
Medizinische Hochschule Brandenburg
Nominierung Beste Klinik-Webseite
ImedOn 2021 Logo
^