Das Krankenhaus informiert zum Corona-Virus
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Besuchsregelungen, Maßnahmen des Krankenhauses, wichtige Telefonnummern und Informationen des Landkreises.

Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Terminvergabe:
Tel. 03341 / 52 - 21 500
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0

Klinik für Orthopädie, Sportmedizin und Rehabilitation
Schmerztherapie

Die orthopädische Klinik in Wriezen behandelt sämtliche orthopädisch bedingten Schmerzzustände vor allem an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule. Hierfür kommen die periradikuläre Injektionstherapie und Kryodenervierung von Facetten- und Iliosakralgelenken zum Einsatz.

Operationen werden in enger Kooperation mit der Charité Berlin und der Klinik für Unfallchirurgie in Strausberg durchgeführt. Operationen sind immer das letzte Mittel der Wahl. Wir suchen immer die optimalste Lösung für unsere Patienten.

In Abhängigkeit vom Eingriff ist die ambulante Durchführung nach vorheriger Absprache möglich.
Gut zu wissen: Periradikuläre Injektionstherapie (PRT)
Die PRT ist eine Behandlungsmethode gegen eines von einer Nervenwurzel ausstrahlenden (radikulären) Rückenschmerzes. Dabei wird die Nervenwurzel entweder durch einen Bandscheibenvorfall oder durch Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen.

Durch ein CT werden die kleinen Wirbelgelenke bzw. die betroffene Nervenwurzel dargestellt. Ein Medikament wird direkt in das Gelenk bzw. um die Nervenwurzel injiziert. Das Medikament besteht in der Regel aus einem Betäubungsmittel kombiniert mit einem entzündungshemmenden Mittel.

Häufig ist bereits nach der ersten Behandlung eine Besserung festzustellen. Fast immer werden drei bis vier Behandlungen erforderlich.
Gut zu wissen: Kryodenervierung
Der Verschleiß der sogenannten Facettengelenke, die sich auf der Rückseite der Wirbelsäule bzw. des Rückenmarkskanals befinden, kann Schmerzen im Rücken und den Beinen verursachen. Mit Hilfe der Kryodenervierung wird der Schmerz aus den Gelenken durch einen Kälteeffekt blockiert.

Das Verfahre wird ohne Narkose und minimal-invasiv durchgeführt. Der Patient liegt dafür auf dem Bauch und bekommt ein leichtes Schmerzmittel verabreicht, sodass er ansprechbar ist. Mit einem Röntgengerät werden die Facettengelenke dargestellt und mit einer kleinen Sonde für 60 Sekunden vereist. Nach der Behandlung kann der Patient selbständig aufstehen und am nächsten Tag das Krankenhaus verlassen.
Termine unter
Tel.: 03341 / 52 – 21 500
« zurück
Medizinische Hochschule Brandenburg
Nominierung Beste Klinik-Webseite
ImedOn 2021 Logo
^