Das Krankenhaus informiert zum Corona-Virus
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Besuchsregelungen, Maßnahmen des Krankenhauses, wichtige Telefonnummern und Informationen des Landkreises.


Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Terminvergabe:
Tel. 03341 / 52 - 21 500
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Weichteilchirurgie/ Septische Chirurgie/ Chirurgie des diabetischen Fußsyndroms

Unter Weichteilchirurgie versteht man alle Eingriffe, die an Haut, Unterhaut, Muskeln und Faszien vorgenommen werden. Eine stationäre Behandlung ist in der Regel bei sehr großen Befunden oder Tumorverdacht erforderlich. Viele Eingriffe werden heutzutage ambulant durchgeführt.

Ein wesentlicher Teil der Weichteilchirurgie ist die Versorgung von Vereiterungen (sogenannte Abszesse) an der Haut und Unterhaut. Hier ist meist wegen einer drohenden Blutvergiftung, aber auch wegen der oft erheblichen Schmerzen, zügiges chirurgisches Handeln geboten. Die Operationen sind meist einfach durchzuführen und es ist nur ein kurzer Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich. In seltenen Fällen kann es aber auch durch ausgedehnte Abszesse zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen, die eine langfristige Therapie im Krankenhaus erfordern.
Fußsyndrom

Ein in unserem Haus wichtiger Teilbereich dieser sogenannten septischen Chirurgie ist die operative Versorgung von Patienten mit einem diabetischen Fußsyndrom. Menschen mit Diabetes mellitus leiden sehr oft unter schlecht heilenden Wunden im Bereich der Füße. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Wesentlich ist eine Störung des Gefühlsempfindens (sogenannte Polyneuropathie) und der Durchblutung. Aber auch durch den Diabetes hervorgerufenen Fehlstellungen des Fußes bis hin zu schweren Deformationen (Charcot Fuß) können die Ursache für schwere Infektionen sein. Das besondere Problem bei Patienten mit einem diabetischen Fußsyndrom ist der bei jeder Infektion drohende Verlust der Extremität.

Um dies zu verhindern, arbeiten wir sehr eng mit der diabetologischen Fußambulanz, der Gefäßchirurgie und Angiologie im Hause zusammen. Wenn ein chirurgischer Eingriff notwendig ist, versuchen wir immer diesen so minimal wie möglich auszuführen. Bei Amputationen können wir durch spezielle Operationstechniken in vielen Fällen eine bestmögliche Funktion der Extremität erreichen.
Unsere Schwerpunkte der Weichteilchirurgie zusammengefasst
  • Operative Entfernung (Exzision / Exstirpation) gutartiger und bösartiger Haut- und Unterhauttumoren
  • Lokale Verschiebelappenplastik (z.B. bei ausgedehnten Druckgeschwüren (Dekubitalulcera))
  • Behandlung der Haut und Unterhaut bei Befall mit Krankheitserregern (Abszesse/Atherome)
  • Chirurgische Versorgung des diabetischen Fußsyndroms in enger Zusammenarbeit mit dem diabetologischen Schwerpunkt des Hauses
  • Lokalchirurgische Eingriffe unter Extremitätenerhalt bei Diabetischem Fußsyndrom (Sehnenverlängerungen, Sehnendurchtrennungen, sogenannte innere Amputation)
  • Spezialisierte Amputationschirurgie
Chefarzt
Dr. med.
Georg Bauer

Tel.: 03341 52 21-500
Assistenzarzt

Blás Enrique Morel Garcete

Tel.: 03341 52 21-500
Medizinische Hochschule Brandenburg
Nominierung Beste Klinik-Webseite
ImedOn 2021 Logo
^