Das Krankenhaus informiert zum Corona-Virus
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Besuchsregelungen, Maßnahmen des Krankenhauses, wichtige Telefonnummern und Informationen des Landkreises.

Krankenhaus
Märkisch-Oderland GmbH
Strausberg
Prötzeler Chaussee 5
15344 Strausberg
Tel. 03341 / 52-0
Terminvergabe:
Tel. 03341 / 52 - 21 500
Wriezen
Sonnenburger Weg 3
16269 Wriezen
Tel. 033456 / 40-0

Klinik für Gynäkologie
Behandlung von Gebärmutterkörperkrebs (Endometriumkarzinom)

Gynäkologie Ein Schwerpunkt der Frauenklinik im Krankenhaus MOL ist die Behandlung von Gebärmutterkörperkrebs. Als einzige Klinik im gesamten Raum Brandenburg führen wir diese Operation miniinvasiv, laparoskopisch durch. Die Operation beinhaltet die Gebärmutterentfernung sowie die Entfernung der Eierstöcke und mehrerer Lymphknoten im kleinen Becken und auch entlang der Aorta. Dank modernster 3D-Technik kann diese Operation besonders präzise durchgeführt werden.
Gut zu wissen: Gebärmutterkörperkrebs (Endometriumkarzinoms)
Das Endometriumkarzinom ist ein bösartiger Tumor der Gebärmutterschleimhautschicht. Für Frauen ist diese Krebsform nach Brustkrebs die zweithäufigste bösartige Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane. Das durchschnittliche Erkrankungsalter liegt bei 69 Jahren. Eine frühe erste Periode oder eine später eintretende Menopause sowie erblich bedingte Gründe sind Risikofaktoren. Körperliche Bewegung, Schwangerschaften und die Einnahme der Pille sollen sich dagegen schützend auswirken.
Symptome
Ein wichtiges Symptom, das auf ein Endometriumkarzinom hinweist, ist eine ungewöhnliche Blutung. Gemeint ist damit insbesondere jede Blutung nach den Wechseljahren.

Weitere Symptome können sein:

  • Schmerzen im Unterbauch
  • Blutiger Ausfluss, der übel riecht
  • Ungewollte Gewichtsabnahme

Die Heilungschancen für Gebärmutterkörperkrebs sind sehr gut, wenn er frühzeitig erkannt wird. Sollten in Ihrer Familie Fälle von Gebärmutterkörperkrebs aufgetreten sein, ist es ratsam sich an Ihre behandelnden Mediziner zu wenden. Bei einem erhöhten erblichen Risiko werden sehr intensive Früherkennungsprogramme angeboten.
Behandlung
Sollte bei Ihnen die Diagnose Gebärmutterkörperkrebs gestellt und das Ausmaß der Erkrankung festgestellt worden sein, wägen die Ärzte zusammen mit der Patientin die weiteren Behandlungsschritte ab. Eine Operation ist meistens das erste Mittel, bei der die Gebärmutter, die Eierstöcke und Lymphknoten entfernt werden. Die Technik und der Umfang der Operation richten sich nach Art und Ausbreitung der Erkrankung. Oft folgen danach noch Strahlen- bzw. Chemotherapie.
Termine unter
Tel.: 03341 / 52-22 450
« zurück
Medizinische Hochschule Brandenburg
Nominierung Beste Klinik-Webseite
ImedOn 2021 Logo
^